Schulmedizin/ Energetische Medizin

Der größte Unterschied zwischen beiden ist der Radius des Betrachtens. In der Schulmedizin beobachten wir ein einzelnes Symptom. In der ganzheitlichen, energetischen Medizin betrachten wir den gesamten Menschen mit all seinen Symptomen.

 

 

Schulmedizin

 Die Sichtweisen der moderne Schulmedizin sind nun ca. 150 Jahre alt und beschäftigen sich fast ausschließlich mit den sichtbaren Anteilen des Menschen. Hier sind große Erfolge erzielt worden. Allein die chirurgischen Erfolge bringen unglaublichen Nutzen für die Menschheit bei der Bekämpfung von Krankheiten. Auch in der Zahnmedizin haben wir große Erfolge und können oft kleine Wunder vollbringen.

 

Diese Sichtweise ist jedoch eingeschränkt und zeigt sich in der Hilflosigkeit der Medizin wirklich zu heilen. Diese Form der Medizin wirkt auf der Körperebene und behandelt einzelne Symptome, also die Zeichen einer Krankheit. Dies Zeichen werden hier als "falsch" bezeichnet und bekämpft. Da viele Menschen an vielen Symptomen gleichzeitig leiden, muss jedes einzeln behandelt werden, was oft zu einer Übermedikation führt, mit Wechselwirkungen der Medikamente, die keiner je übersehen kann. Außerdem wird die ursächliche Krankheit, die hinter den Symptomen steht, dann oft nur unterdrückt, und kommt mit anderen Symptomen wieder- viele werden so unheilbar krank... es wird Zeit, hier etwas zu verändern.

 

 

Alternative Medizin

Wie die Energien in unserem Körper fließen, ist seit 4000 Jahren in der Akkupunkturlehre beobachtet, benutzt, beschrieben und seit dem 20.Jahrhundert wissenschaftlich vermessen und bewiesen worden. Diese Lehre ist uns bekannt und wird, wegen seiner Wirksamkeit sogar schon teilweise von Krankenkassen übernommen. Leider hat dies nicht nur gute Effekte zur Folge gehabt ... aber zumindest ist das Wissen verbreitet und wird von den meisten Heilpraktikern oder auch vielen Ärzten angewendet.

 

Auch in der heutigen Alternativen Medizin beschränken wir uns jedoch auch zum großen Teil noch auf die Symptome einer Krankheit. Wir versuchen diese mit Heilkräutern/natürlichen Medikamenten oder physikalischen Behandlungen zu beseitigen und die Krankheit in Ihrem Ursprung zu erwischen. Dies funktioniert oft überraschend gut und große Erfolge können wir verzeichnen.

 

Auch wenn wir uns hier die feinstoffliche Seite des Menschen, die Meridianverläufe, die Organbeziehungen anschauen, bleiben wir auf der unteren Ebene (der körperlichen Ebene) des Menschen. Wir können nun das große Feld der Informationen als Grundlage des Körpers und seinen Funktionen verstehen und behandeln lernen.

 

 

Energetische Medizin / Bewusstseinsmedizin

 Die Grundlagen der Behandlungen von Erkrankungen im Informationsfeld/Bewusstsein des Menschen werden seit über 5000 Jahren und länger beschrieben. Wir können dies alles wieder lernen und damit erfolgreicher werden, die Ursachen von Erkrankungen zu behandeln. Wenn wir dieses Wissen und die sehr alten und auch neue Behandlungsmethoden mit ein zu beziehen.

 

Krankheiten entstehen also auf noch höheren Ebenen des Menschen-in seinem Bewusstsein.

 

Wenn Informationen in unserem Bewusstsein destruktiver Art sind, zeigt sich dies sofort auf der energetischen Ebene. Fließen Energien nicht in richtiger Weise, kommt es in der Folge zu Form und/oder Funktionsveränderungen der Strukturen unseres Körpers. Dies versucht der Körper lange zu kompensieren, was wiederum Energie kostet. Erst wenn er die Energie nicht mehr hat, kommt es zur Ausbildung von körperlichen Erkrankung.

 

Das bedeutet, wenn körperliche Erkrankungen vorliegen, ist schon lange etwas "nicht in Ordnung"!

 

Nun gilt es heraus zu finden, was nicht "in Ordnung" ist und es mit innerlichen Entscheidungen auf der Ebene unseres Bewusstseins zu beseitigen. In der Folge fließen Energien wieder richtig, der Körper kann zu seiner Normalfunktion zurückfinden.

 

Und nun wird es anstrengend, denn wir geben nun unsere Krankheit nicht mehr dem Arzt in die Hände- "mach da mal was, damit ich gesund werde!" Hier helfen keine Pillen. Der Arzt wird jemand, der es zeigen kann, was nicht "in Ordnung" ist, so wie ein Lehrer, aber beseitigen müssen Sie es aktiv.

 

Letztendlich können wir nur gesund werden, wenn wir die blockierenden Dinge in uns erkennen, anerkennen und beseitigen. Das ist ein übergeordneter Teil der energetischen Medizin. Ich nenne es Bewusstseinsmedizin.